Vereinzelt kann es momentan, aufgrund von Rohstoffknappheit, zu Lieferengpässen kommen. Gerne stehen wir Ihnen im Vorfeld für Fragen zur Verfügung.

Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Hartholz Terrassen

Die von uns vertriebenen Terrassendielen aus Hartholz sind auf Nachhaltigkeit nach Vorgaben der EUTR geprüft und stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Sie sind in den exotischen Holzarten Bangkirai, Basralocus (Guyana Teak), Massaranduba und Walaba erhältlich und verleihen jeder Terrasse dank ihrer edlen Optik eine ordentliche Portion Exklusivität.

Die Terrassendielen sind in der Stärke von 25 mm, Breiten von 140 / 145 mm sowie in Längen von 1850 – 5800 mm (je nach Vorrat) erhältlich. Da sich die von uns lagerhaltend geführten vier Holzarten zum Teil deutlich durch ihre typischen Merkmale und Eigenschaften voneinander unterscheiden, sind wir uns sicher, dass wir auch für Sie die richtige Holzart finden.

Für eine sichtbare Befestigung der Terrassendielen an der entsprechenden Unterkonstruktion finden Sie bei uns auch die passenden Schrauben.

Bei Fragen und Unklarheiten stehen Ihnen unsere Fachberater selbstverständlich gerne unter Tel. 0 82 24 / 96 60 – 100 zur Verfügung.

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. Bangkirai Premium KD
    Bangkirai Premium KD
    Bangkirai
    28,72 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    verfügbar
  2. Basralocus (Guyana Teak) KD
    Basralocus (Guyana Teak) KD
    Basralocus (Guyana Teak)
    26,82 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    verfügbar
  3. Massaranduba KD
    Massaranduba KD
    Massaranduba
    21,68 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    verfügbar
  4. Walaba
    Walaba
    Walaba
    31,73 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versand
    verfügbar

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Exotisches Holz oder doch lieber heimisches Holz?

Die exotischen Holzarten sind heimischen Hölzern in Dauerhaftigkeit überlegen. Harthölzer sind besonders langlebig. Sie sind witterungsbeständiger als Nadelhölzer oder WPC und sind Pilzen sowie Insekten gegenüber deutlich widerstandsfähiger.
Aufgrund des großen Anteils an Fasern und der engen Gefäßstruktur in der Beschaffenheit weisen diese Hölzer eine enorme Härte vor.
Die Unbedenklichkeit der Herkunft unseres Hartholzes nachgewiesen und zertifiziert.

Optische Variation im Garten durch Verwendung vielerlei Holzarten

Eine optische Variation in Ihrem Garten lässt sich durch verschiedene Holzarten erzielen. Außerdem haben wir Terrassenbeläge aus Hartholz mit verschiedenen Oberflächen vorrätig.


Bangkirai

Bangkirai stammt aus Südostasien und ist die bekannteste Exotenholzart für den Einsatz im Außenbereich.

Rötlich-braune Farbakzente aus Südostasien

Das Holz hat eine unauffällige Maserung und anfangs einen rötlich-braunen Farbton, der eine angenehme Atmosphäre schafft. Unsere Premium-Sortierung ist auf ca. 16% (+/- 2 %) werksseitig getrocknet, um eine bestmögliche Ruhe bzw. einen geringstmöglichen Verzug der Dielen zu gewährleisten. Der Terrassenbelag ist einseitig geriffelt und einseitig gerillt verfügbar.

Wie dauerhaft ist Bangkirai?

Für die Holzart Bangkirai typisch und auch bei Premiumqualität zulässig, sind vereinzelt auftretende Pinholes und Äste. Diese schränken die Dauerhaftigkeit des Holzes aber nicht ein.


Basralocus/Angélique

Basralocus – umgangssprachlich auch Guyana Teak genannt – ist eine altbewährte Holzart, die besonders im küstennahen Bereich wegen seiner hohen Widerstandfähigkeit gegen Salzwasser und Meerwasser-Holzschädlinge im Einsatz ist.

Immer beliebter im süddeutschen Raum

In den letzten Jahren findet Basralocus wegen seiner guten Dimensionsstabilität und geringem Drehwuchs auch im süddeutschen Raum Anklang. Basralocus hat einen überwiegend homogen-farblichen Braunton und ist leicht zu verarbeiten. Die Terrassendielen des Basralocus haben eine glatte Oberfläche.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Basralocus trotz seines Spitznamens um kein echtes Teak-Holz handelt!


Massaranduba

Massaranduba zählt zu den natürlich haltbarsten Holzarten. Das Holz ist fast frei von Ästen und Pinholes und erfüllt damit höchste optische Anforderungen.

Wie widerstandsfähig ist Massaranduba?

Massaranduba ist farblich homogen und verfügt über ein dunkles Rotbraun. Massaranduba ist extrem hart und dauerhaft. Durch diese extrem hohe Festigkeit und Härte ist Massaranduba sehr widerstandsfähig gegenüber mechanischen Belastungen bzw. Einwirkungen.


Walaba

Durch seinen hohen Harz – und Harzölanteil ist Walaba praktisch bereits von Natur aus imprägniert und somit sehr beständig gegen Witterungseinflüsse. Außerdem überzeugt es durch Härte und geringes Schwund- und Quellverhalten. Das Tropenholz ist aufgrund seines hohen Härtegrades sehr formstabil und dauerhaft.

Wieso darf Walaba nur im vollbewitterten Außenbereich verbaut werden?

Die holzeigenen Inhaltstoffe können tröpfchenartig an der Oberfläche austreten. Walaba Terrassendielen dürfen nur im vollbewitterten Außenbereich verbaut werden. Ohne Bewitterung können austretende Inhaltsstoffe nämlich nicht abgetragen werden, was eine klebrige Oberfläche zur Folge haben kann. Ein Ölen der Walaba Terrassendielen wird nicht empfohlen. Es kann in Bereichen mit starker Sonneneinstrahlung oder durch reflektierte Sonneneinstrahlung (durch Glasscheiben) bei dieser Holzart zu einem stärkeren Austritt von Inhaltsstoffen, wie Ölen, kommen.

Der charakteristische Eigengeruch verliert sich nach wenigen Wochen.